Famili ond ösi Tier

Famili

Hampi Schoop
Brigitte Schoop
Kostas Schoop
Remo Schoop
Maurus Schoop
Elias Schoop

I de Säson hend mer aade no näbert wo ös i de Chochi, bim Serwiere ond alle andere Ärbete a d Hand goot.

Bis metti Auguscht isch d Karin bi ös ond denn werd sie vom Lars abglöst. Sie beidi chönd ganz guet abwäschä, freued sich aber immer om Onderstötzig.

Während der Saison wird jeweils zusätzlich eine Person beschäftigt, die uns bei allen anfallenden Arbeiten unterstützt. Bis Mitte August ist dies Karin. Sie wird dann von Lars abgelöst. Beide beherrschen das Handwerk des Abwaschens perfekt, freuen sich aber immer um Unterstützung.

Interview mit RTS en français

 

De Floh, Mammut und Salewa

De Sommer do obe gfallts ös scho guet. För d Wertslüüt lueged mer, dass e kee Müüs im Cheller het. S enzig wa ös aade nüd passt, dass mer nüd i d Chochi töred.

Der Sommer auf der Tierwis gefällt uns ganz gut. Wir schauen, dass sich keine Maus im Keller aufhält. Das einzige, was uns nicht so passt, ist, dass wir nicht in die Küche dürfen.

 

De Güggi

As silbertopfte Appezellergüggeler lueg i das Ehr nüd veschlofid ond das d Stierauge i de Wertschaft sicher gugled sönd. Er globed nüd wie streng as es isch, allne Fraue z luege ond grecht z werde. I go drom gern früeh ondere, deför au wider früe use.

Als silbergetupfter Appenzellerhahn schaue ich, dass niemand verschläft und dass die Spiegeleier im Gasthaus sicher befruchtet sind. Ihr könnt nicht glauben, wie streng es ist, auf alle Frauen aufzupassen und allen gerecht zu werden. Ich gehe darum gerne schon früh abends zu Bett, dafür am andern Tag auch wieder früh raus.

 

Berggasthaus Tierwis

Familie Schoop

9107 Urnäsch
Berggasthaus: 071 364 12 35 
Privat: 071 364 25 23
info@tierwis.ch

  • Facebook - Weiß, Kreis,